Was geschieht bei einer Zen-Shiatsu-Behandlung?

Grundsätzlich beginnt die Behandlung mit einem kleinen Vorgespräch, danach liegst Du bequem auf einem Futon am Boden und die eigentliche Shiatsu-Behandlung beginnt.

Nach der Behandlung entspannst Du noch einige Minuten weiter auf dem Futon, um die wohltuende Wirkung der Behandlung ausklingen zu lassen.

Dauer insgesamt: 60 Minuten Entspannung.

 

Eine Zen-Shiatsu Behandlung folgt dem energetischen Muster des Körpers im Augenblick.

Wohltuendes Lehnen mit den Handflächen, Knien, Ellenbogen oder Fingern entlang der Meridiane wechselt sich ab mit sanften Dehnungen und behutsamen Rotationen einzelner Gelenke. Blockaden lösen sich und der Fluss der Energie wird unterstützt. Ganzheitliches Wohlbefinden breitet sich aus.

 

Eine Zen-Shiatsu Behandlung ist eine achtsame Begegnung, die nichts forciert, sondern sich immer harmonisch an die momentanen Bedürfnisse anpasst.
 

Zen-Shiatsu Behandlungen können hilfreich sein:

  • bei Stress und seinen Symptomen*
  • bei Schlafstörungen*
  • zur ganzheitlichen Unterstützung in der Schwangerschaft und im Wochenbett*
  • in den Wechseljahren*
  • bei PMS*
  • bei chronischen Krankheitsbildern*

Für nachhaltige Veränderungen empfehlen sich regelmäßige Zen-Shiatsu Behandlungen.

 

Dieser kleine Film des Europäischen Shiatsu Institut in Berlin (ESI Berlin) gibt einen Einblick in das vielseitige Spektrum der Techniken einer Shiatsu-Behandlung.

 

*Gesundheitsförderndes Shiatsu ist keine Heilbehand­lung: Es ersetzt keine medizinisch notwendigen Maßnahmen.